You are currently viewing Intervalle Feinbestimmung – Übungen zum Intervalle bestimmen

Intervalle Feinbestimmung – Übungen zum Intervalle bestimmen

Über die Feinbestimmung (genaue Bestimmung) der Intervalle habe ich bereits einen ausführlichen Artikel geschrieben. Wenn du wissen willst, wie das Bestimmen von Intervallen funktioniert, lies hier weiter:

Intervalle und ihre Halbtonschritte

Als Erinnerung, hier kurz die beiden Bestimmungsmethoden.

Intervalle Feinbestimmung – nach Halbtonschritten

  1. Fange bei einem Ton an, z.B. bei einem A
  2. Wähle ein Intervall, z.B. eine grosse Terz
  3. Schau die Anzahl Halbtonschritte in der Tabelle nach – 4
  4. Zähle die Schritte, die du machst: 1=A#, 2=H, 3=C, 4=C#
    → Somit ist A+C# eine grosse Terz

Mehr Informationen zu dieser Methode

Intervalle Feinbestimmung – nach Stufen

  1. Spiele zuerst eine Dur-Tonleiter auf dem Grundton.
  2. Zähle dann die Tonleiter-Stufen bis zu dem gesuchten Intervall. Wichtig: Grundton mitzählen!
  3. Wenn du ein kleines/vermindertes/erhöhtes Intervall suchst, gehe vom reinen/grossen Intervall aus und ändere es um einen Halbtonschritt ab.

Mehr Informationen zu dieser Methode

Intervalle erkennen – Übungen

Wenn du dir eine der beiden Methoden zur Intervall-Bestimmung angeeignet hast, kannst du sie hier testen. Nimm ein Blatt Papier und schau dir jeweils eine Zeile an, und schreibe die Intervalle auf, die du siehst. Nimm dabei eine Klaviatur zur Hilfe und/oder mache dir Notizen, um entweder die Halbtonschritte richtig zu zählen oder die Intervalle von den Stufen abzuleiten.

Wenn du mit einer Zeile fertig bist, scrolle nach unten, um die Lösungen zu sehen.

Intervall-Feinbestimung, Übung 1

Intervall-Feinbestimung, Übung 2

Intervall-Feinbestimung, Übung 3

Intervalle bilden – Übungen

Folgende Zeilen geben dir einige Intervalle an. Nutze auch hier eine der beiden hier erklärten Bestimmungsmethoden, um die genauen Töne zu bestimmen.

Wenn du mit einer Zeile fertig bist, scrolle nach unten, um die Lösungen zu sehen.

Intervall-Feinbestimung, Übung 4

Intervall-Feinbestimung, Übung 5

Intervall-Feinbestimung, Übung 6

Hat es geklappt? Schreib unten in den Kommentaren! Auch wenn du Fragen hast – einfach melden.

Der kostenlose Crashkurs für Klavier-Akkorde

Mach mit bei der Akkorde-Challenge, in der du in nur 5 Tagen die faszinierende Welt der Klavier-Akkorde entdecken kannst:

Akkorde Challenge

Lösungen zu den Übungen:

 

Artemi

Als Klavierlehrer ist Artemi leidenschaftlich dabei, das Know-How um das freie Klavierspiel für alle Tastenbegeisterte frei zugänglich zu machen. Jede und jeder soll Klavier spielen lernen können – kostenfrei und unkompliziert. > mehr über Artemi

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. Nuga

    Es hat mir sehr geholfen danke

  2. Durk

    Ich glaube ich habe zwei Fehler gefunden. Vieleich bin ich auch einfach lost.
    Bei Aufagbe 2 der letzte Intervall, müsste das nicht eine kleine Sekunde sein da es vom b zum c nur zwei Halbtonschritte sind?
    Bei Aufgabe 3 der 1. Intervall, kann das keine übermässige Quarte sein da die nur bei f-h enstehen kann.
    Korrigieren Sie mich wenn ich fälsch läge.

    1. Durk

      Sorry das erste stimmt natürlich. Aber beim zweiten weiss ich es immer noch nicht

      ups!

    2. Artemi

      Hallöchen
      Woher hast du die Info, dass übermässige Quarten nur zwischen f-h entstehen können? Du kannst von jedem Ton aus jedes Intervall bilden. Aufgabe 1 Intervall 1 ist G zu C# genau eine übermässige Quarte. Ich empfehle dir den Artikel über die Intervalle nochmal zu lesen (https://klavierkrani.ch/intervalle-halbtonschritte-tabelle/) oder das Chords Foundations Training zu buchen (https://klavierkrani.ch/chords-foundation/). Wenn du noch Fragen hast, melde dich. Liebe Grüsse

  3. Marie

    Kurze Frage – müsste bei den Lösungen für Aufgabe 4 die Quint nicht von A auf E sein? Wie dargestellt A – D entspricht dies doch einer Quart…?

    1. Artemi

      Korrekt! Sehr gut beobachtet. Habe ich gleich korrigiert. Danke dir.

  4. Joga

    Noch eine Zusatzfrage zu Intervall-Aufgaben:
    das Zeichen x auf der f“-Linie kenne ich noch nicht!?

    1. Artemi

      Das x ist ein Doppelkreuz, ist wie zwei # aufeinander, versetzt den Ton um zwei Halbtonschritte nach oben.

Schreibe einen Kommentar